Altersbeschränkung

JA,
ich bestätige, dass ich
16 Jahre alt bin.

NEIN,
ich bin noch nicht
16 Jahre alt.

You are now leaving the international area.
Proceed to the German merchandise shop?

YES,
go on.

NO,
stay here.

Schankanlage

Schankanlage

Störungen bei der Schankanlage

Wir haben die häufigsten Ursachen für Sie aufgelistet

Wir möchten Ihnen hier eine kleine Aufstellung der am häufigsten gestellten Fragen auflisten. Wir haben auch mögliche Antworten für die Störung aufgelistet. Es gibt mit Sicherheit noch andere Ursachen für eine Störung an einer Schankanlage, deshalb sind hier auch nur die häufigsten Ursachen aufgeführt. Unsere Antworten sollten Sie deshalb auch nur als Lösungsvorschlag verstehen.

 

Das Bier läuft nicht

Dies könnten die Ursachen sein

Kein Bier mehr im Faß (alles schon vorgekommen)
Neues Faß anschlagen

Falscher KEG-Kopf
Überprüfen ob Sie den richtigen KEG-Kopf haben

Der KEG-Kopf wurde unsachgemäß zusammengebaut
Den KEG-Kopf überprüfen

Die Kohlensäureflasche ist leer
Neue Flasche anschließen

Die Kohlensäurerückschlagventile im KEG-Kopf sind verklebt
Herausnehmen und säubern oder erneuern

Der Kohlensäuredruck ist zu gering
Druck in kleinen Schritten erhöhen

Die Kohlensäure entweicht
Die Leitungen auf Undichtigkeiten überprüfen. Tip: Nehmen Sie eine Sprühflasche (für Blumen etc.) und füllen dort ca. 25% Spülmittel und 75% Wasser ein. Damit alle druckführenden Teile einsprühen. So finden Sie fast jede Undichtigkeit!

Die Bierleitung ist abgeknickt
Leitungen überprüfen

Die Bierleitung ist eingefroren
Kühlung ausschalten und überprüfen

Bier- und Kohlensäureleitung falsch angeschlossen (verwechselt)
Überprüfen

Der Kompensatorhahn ist zugedreht
Aufdrehen

Absperrhähne in der Anlage geschlossen
Aufdrehen

 

Das Bier schäumt zu stark

Prüfen Sie die folgenden Punkte

Biertemperatur zu gering
Temperatur überprüfen und ggf. kälter stellen

Die Bierleitung ist nicht sauber
Säubern

Das Bier ist zu lange angeschlagen (über 5-6 Tage). Es ist mit Kohlensäure übersättigt (aufkarbonisiert)
Nehmen Sie lieber 2 kleine Fässer als 1 großes Faß, es sei denn, Sie wissen, daß das Faß innerhalb von ca. 4-6 Tagen auch leer wird

Die Bierleitung ist abgeknickt
Leitungen überprüfen

Der Durchlaufkühler ist defekt
Überprüfen lassen (bitte von Fachleuten) oder Stromzufuhr überprüfen

Die Bierleitung hängt durch
Bierleitungen überprüfen (Bierleitungen immer mit Steigung verlegen)

Den Schankhahn richtig bedienen
Den Schankhahn immer richtig aufmachen (also ganz öffnen)

Der Kohlensäuredruck ist zu hoch
Den Druck verringern (allerdings steht der vorherige Druck noch eine gewisse Zeit im Faß an)

Der evtl. vorhandene Zwischendruckregler ist zu hoch eingestellt
Den Druck verringern (allerdings steht der vorherige Druck noch eine gewisse Zeit im Faß an)

Die Bierbegleitkühlung ist ausgefallen
Überprüfen, ggf. Wasser nachfüllen und Gerät säubern.

Die Bierleitungsisolierung ist mangelhaft
Bierleitungen genügend isolieren

Das Bierglas wurde warm abgespült
Kalt nachspülen

Die Bierfässer wurden gerade angeliefert und durchgeschüttelt
Das Bier vorsichtig transportieren oder früher bestellen

 

Das Bier schäumt nicht oder zu wenig

Hierfür könnten folgende Probleme verantwortlich sein

Das Bier ist zu kalt
Temperatur überprüfen und ggf. korrigieren

Der Kohlensäuredruck ist zu gering
Den Druck in langsamen Schritten erhöhen

Kohlensäure entweicht
Die Leitungen auf Undichtigkeiten überprüfen.
Tip: Nehmen Sie eine Sprühflasche (für Blumen ect.) und füllen dort ca. 25% Spülmittel und 75% Wasser ein. Damit alle druckführenden Teile einsprühen. So finden Sie fast jede Undichtigkeit!

Die Gläser sind nicht richtig oder mit falschem Reinigungsmittel gereinigt
Bitte nur Gläserreiniger verwenden. Das Spülwasser öfters wechseln. Gläser warm vorspülen und kalt nachspülen.

Die Kohlensäureflasche ist leer
Neue Flasche anschließen

Der evtl. vorhanden Zwischendruckregler ist zu niedrig eingestellt
Den Druck in langsamen Schritten erhöhen

 

Das Bier ist trübe

Kontollieren Sie folgende Punkte

Die Biertemperatur ist zu niedrig
Überprüfen und ggf. korrigieren

Das Bier ist bei extrem hohen oder wechselnden Temperaturen lange gelagert worden
An Brauerei zurückgeben

Die Bieranlage ist nicht richtig oder falsch gereinigt worden
Nochmals alle Teile der Anlage gründlich reinigen